Umgang mit der Corona-Pandemie in der Beratungsstelle:


Nach wie vor stehen wir Ihnen für telefonische Beratung und Videoberatung zur Verfügung.
Aufgrund der aktuellen Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie dürfen wir Sie unter Einhaltung strenger Hygieneregeln auch wieder vor Ort empfangen (Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz, Händedesinfektion)
Bitte nehmen Sie per Telefon oder per Mail Kontakt mit uns auf, damit wir einen entsprechenden Termin vereinbaren können.
Im Falle einer persönlichen Beratung vor Ort informieren Sie sich bitte über unsere Besuchsregelung und  laden Sie den Selbstauskunftsbogen herunter, bringen Sie diesen bitte ausgefüllt zum Gesprächstermin mit.

 

Telefon: 07231-969/8900

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Hygienekonzept finden Sie hier!

             

          Die Diagnose "Krebs" trifft die Betroffenen und ihre Angehörigen
          meist völlig unerwartetzu

Mit uns können Sie…

In Einzel-, Paar- und Familiengesprächen über Ihre Ängste, Sorgen
und Belastungen sprechen.
 
An fachlich geleiteten Gruppen teilnehmen:
- Gesprächsgruppe für Angehörige
- Gesprächsgruppe für Betroffene
- AutogenesTraining für Betroffene und Angehörige
 

Wir unterstützen und begleiten Sie bei…

- der Auseinandersetzung mit der Diagnose
- der Bewältigung des Krankheitsverlaufes
- Problemen in Partnerschaft, Familie und Beruf.
 

Wir informieren und beraten z.B. über

- Medizinische Rehabilitation
- Berufliche und finanzielle Möglichkeiten
- Antragstellungen
- Selbsthilfegruppen
- weitere ambulante Unterstützungsangebote.
 
Ziel der Begleitung ist, einen eigenen Weg zu finden,
mit den Belastungen umzugehen, selbstbestimmt
und fürsorglich diesen Weg zu gestalten.