Am Anfang jeder Krebserkrankung steht für den Betroffenen der Schock der

unerwarteten Diagnose.

Die Welt gerät von heute auf morgen komplett aus den Fugen. Eine Krebserkrankung

löst erstmal Angst, Ungewissheit und Hilflosigkeit aus, als gesunde, menschliche Reaktion

auf ein belastendes Ereignis.

Als Psychoonkologinnen unterstützen und begleiten wir Sie bei:

• dem Umgang mit der Angst: sie darf da sein, ohne Sie zu überfluten

• dem Umgang mit eigenen Bedürfnissen und dem Wunsch nach Ruhe und Geborgenheit

• Wiederentdecken Ihrer eigenen  Stärken

• einer guten Selbstfürsorge

• hilfreichen Austausch mit Ihren Angehörigen

• dem Umgang mit Veränderungen