Die Diagnose Krebs kann jeden treffen. Sie bedeutet eine einschneidende Veränderung
im Alltag von Betroffenen und deren Angehörigen.
Durch die Erkrankung werden Fragen aufgeworfen, Unsicherheiten und Angst
können entstehen und die Lebensplanung ist dem veränderten Alltag unterworfen.
Neben einer guten medizinischen Versorgung benötigen Menschen Raum für vertrauensvolle Gespräche.
Die Psychosoziale Krebsberatungsstelle bietet Ihnen und Ihren Angehörigen
Unterstützung und Begleitung an.
Ziel ist es, einen eigenen Weg zu beschreiten, um mit Herausforderungen und Belastungen umzugehen.
Im gemeinsamen Gespräch werden Wege und Möglichkeiten erörtert,
die sich konkret an Ihrer Situation orientieren und die Lösungen ermöglichen.
Wir unterstützen Sie bei der Bildung neuer Perspektiven und der Stärkung des seelischen Gleichgewichtes.
Wir beraten Sie zu sozialrechtlichen Fragen, die im Verlauf einer Krebserkrankung auftreten können.
 
Wir begleiten Sie in allen Phasen der Erkrankung und sind für Sie da.
 
·        in akuten Krisen
·        im fortgeschrittenen Krankheitsstadium
·        wenn das Leben zu Ende geht
·        in der Trauersituation
 
Wir führen Einzel-, Paar- und Familiengespräche.
Die Beratung ist für gesetzlich Versicherte kostenfrei.

Für privat Versicherte fällt eine einmalige Pauschale von 30,00 Euro an. 
Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Infoblatt. 

Information zur Pauschale

Die Beratung unterliegt den aktuellen Datenschutzrichtlinien.
Sie kann persönlich, telefonisch oder schriftlich erfolgen.